Machiavelli und slow communication

Niccolò Machiavellis Geburtstag jährt sich heute zum 550ten Male. Machiavelli steht für die meisten für einen berechnenden, kaltherzigen Machtmenschen, für einen, „über Leichen gehenden“ Taktiker. Doch wer „Der Fürst“ oder im Original „Il Principe“ liest, wird ein weitaus differnzierteres Bild gewinnen. Auch seine „Discorsi“ über Staatsführung und Republik sind lesenswert. Darin findet sich  z. B. der folgende Satz: „…denn es liegt eine so große Entfernung zwischen dem Leben, wie es…

slow communication fördert Deep Thinking

Deep Thinking: Where Machine Intelligence Ends and Human Creativity Begins…   Das ist ein Buchtitel von dem Schachgroßmeister Garry Kasparow. Hier zeigt er die Unterschiede zwischen Mensch und Maschine im Denken auf. Sehr interessant! Ein kleiner Vorgeschmack findet sich im folgenden Video. Mit dem Klick auf das Video verlassen Sie unseren Server und landen bei Youtube!  

Slowcommunication Sparringspartner-Workshop, 27. Mai 2019 bei Festo in Scharnhausen

Agenda des Slowcommunication-Workshop bei Festo in Scharnhausen Thema und „Arbeitstitel“ dieses Workshops. „Was hält Frauen vom Gründen ab?“ oder allgemeiner „Warum halten sich bekannte Männer- und Frauenrollen in Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft?“ In diesem Workshop werden u. a. verschiedene Ansätze kombiniert: Art of Hosting, Storytelling mit Text und Bild, Visual Facilitation mit Sprachbildern und Bildersprache Agile Methoden und Design Thinking Six Sigma Der Nutzen dieser Netzwerk-Workshops: Innerhalb nur eines Tages wird…

Das macht slow communication zur meaningfull communication

Slow communication geht über slow media hinaus und umfasst die gesamte Kommunikationskultur. Print- und Onlinemedien, persönliche Gespräche, interne und externe Kommunikationsmaßnahmen, Außenwerbung aber auch Veranstaltungen, Meetings, Trainings und Coachings profitieren von den Prinzipien der slow communication. Alle slow communication-Projekte zeichnen sich durch Folgendes aus: Slow communication schließt alle möglichen Kommunikationskanäle ein: auch die sogenannten Diffusionsmedien wie Social Media. Der Inhalt sowie die Gestaltung und Nutzung entscheidet. Slow communication berührt und…

Zur Beitragspause im slow communication Blog

Nach einem arbeitsreichen Jahresbeginn nun zurück von 12 Tagen Urlaub. Viel Eindrücke, viel „Verdauung“, wenig Output. Slow Communication eben, einfach erholsam. Nun bin ich seit zwei Tagen wieder im Büro – in der Beschleunigungsphase. Dabei wird mir klar, wie groß das übliches Arbeitspensum ist – und wie wir im Urlaub, mit vergleichlich wenig Dingen, den Tag füllen. Mir fällt auf, dass ich nur in der Beschleunigungsphase das prinzipiell hohe Arbeitstempo…

Wirkungsvoll kommunizieren – eine Frage der Investition?

Die Kommunikationsetats der Unternehmen in Deutschland steigen und verschieben sich.  Es lohnt der Blick auf eine aktuelle Statistik bei Statista. Sie zeigt die Entwicklung von Unternehmen über 50 Mitarbeiter, die 2017 ca. 31,5 Milliarden Euro in die Kommunikation investiert haben. Die Statistik veranschaulicht: Für klassische Print-Werbung wird etwas weniger ausgegeben – für Live-Kommunikation mehr und Online-Kommunikation deutlich mehr. Umso interessanter sind Ansätze, Online-Kommunikation nicht nur – wie meist üblich –…

slow communication heißt mehr Sorgfalt

Die Zeit nehmen, die für Qualität notwendig ist! Gestern von Babbel eine Werbemail bekommen, kurrios. Für korrekte Sprache werben und den Vornamen klein schreiben. So etwas passiert, wenn die Sorgfalt fehlt. Sorgfalt heißt unnötige Fehler vermeiden, heißt vor der Veröffentlichung nochmals konzentriert über die Sache zu schauen. Soviel Zeit muss sein!    

Komplexes verstehen – machen Sie den Test

Kommunikation als Einheit von Information, Mitteilung und Verstehen Der folgende Text ist ein Auszug aus Wikipedia über den Kommunikationsbegriff in der soziologischen Systemtheorie nach Niklas Luhmann: … Die Trias aus Mitteilung, Information und Verstehen bestimmen den Kommunikationsprozess Kommunikation fungiert als Synthese dreier Selektionen, als Einheit von Information, Mitteilung und Verstehen.[6] Es handelt sich dabei um Selektionen aus einer unbestimmten Menge von Möglichkeiten: Die Tatsache, dass mitgeteilt wird, ist eine Selektion…

Kommunikation für mehr Begeisterung – jetzt!

Wirkung braucht Hingabe Hingabe – ein schönes, ich finde leider viel zu selten genutztes Wort. Hingabe heißt, sich einzulassen. Mit Haut und Haar, mit Herz und Verstand. Wer sich hingibt, lässt sich mitreißen. Dann ist nicht nur der Blick, sondern dann sind alle Sinne auf die eine Sache gerichtet! Und zwar ganz von alleine! Wer sich hingibt ist im Jetzt, bündelt seine Energie im Augenblick. Vergisst das drumherum – so…